Sie möchten Präsenzunterricht digital unterstützen und gleichzeitig auf erneute Schulschließungen vorbereitet sein?

Mit der digitalen Lernplattform HPI Schul-Cloud können Sie Lernmaterial für alle Schüler zentral verfügbar machen, individuelle Aufgaben aufgeben und einsammeln, direkt in der Plattform Feedback an die Schüler:innen geben oder per Videokonferenz unterrichten.

Welche technische Ausstattung Sie benötigen, was Sie beim Datenschutz beachten müssen, wie Sie ihre Schule für die HPI Schul-Cloud registrieren und was digital unterstützen Unterricht ausmacht erfahren Sie hier:

⚡ Technische Voraussetzungen

🔐 Datenschutz

🚀 Mit meiner Schule starten

👩‍💻 Digital Unterrichten

🔜 Schuljahreswechsel

Im Zuge der Corona Pandemie wurde die HPI Schul-Cloud durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) für alle allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen geöffnet, die bisher kein vergleichbares Angebot ihres Bundeslandes oder Schulträgers nutzen können. Wenn Sie ihre Schule für weitere Schulschließungen wappnen wollen, können Sie in diesem Zuge die HPI Schul-Cloud kostenlos einführen und diese natürlich auch im Präsenzunterricht verwenden. Die HPI Schul-Cloud kann mit Hilfe der Unterstützung des BMBF bis einschließlich 31.08.2021 kostenfrei an Ihrer Schule genutzt werden. Über diesen Zeitpunkt hinaus sind wir in weiteren Verhandlungen, deren Ergebnis wir allerdings noch nicht absehen können.

In Thüringen, Brandenburg und Niedersachsen können die Schulen dank der Förderung durch die Länder die landesspezifischen Instanzen der HPI Schul-Cloud (Thüringer Schulcloud, Schul-Cloud Brandenburg, Niedersächsische Bildungscloud) kostenfrei nutzen. Darüber hinaus sind wir auch mit denjenigen Bundesländern im Austausch, welche die HPI Schul-Cloud aktuell noch nicht als Landeslösung anbieten.

Wir wünschen viel Erfolg beim Start! 🍀
Ihr HPI Schul-Cloud Team